Globale Armut und der Grad der Mitverantwortung

Beiträge
Autor: Daniel Saar
Zusammenfassung:

In Hinsicht auf das Weltarmutsproblem vertritt Thomas Pogge die These, dass wir, die Bürger der reichen Staaten, negative Pflichten gegenüber den in Armut lebenden Menschen verletzen, indem wir dafür (mit)verantwortlich sind, dass diese Menschen unter den Bedingungen einer ungerechten globalen Ordnung zu leben haben. Die von Pogge angenommene Mitverantwortung bleibt in ihrem Umfang jedoch relativ unbestimmt und scheint auf der Grundlage seiner Kriterien für die Verantwortungszuschreibung auch nicht näher bestimmbar zu sein. Deshalb ist es dringend notwendig, weitere Kriterien anzugeben, anhand derer sich der Grad einer jeweiligen Mitverantwortung für globale Armut genauer bestimmen ließe.

Cover
Cover